Gewürze

Pfeffer: Egal ob weißer oder schwarzer Pfeffer, Sie sollten ihn immer frisch gemahlen aus der Mühle verwenden. Er hat ein weitaus intensiveres Aroma als bereits gemahlener.

Salz: Für das Kochen braucht man zwei verschiedene Salze. Ein grobes, das in großen Mengen dem Kochwasser von Teigwaren, Gemüse, Kartoffeln usw. beigegeben wird, und feines Salz für das unmittelbare Würzen. Von diesem häufigsten aller Würzmittel wird meistens viel zuviel verwendet und oft auch das falsche. Am »gesündesten« ist das Salz in jodierter Form.
Meersalz mit seiner groben Struktur eignet sich für Zubereitungen in Salzkruste, bringt aber geschmacklich keine Vorteile im Vergleich zu dem bei uns üblichen Siedesalz (Salinensalz).  Anstelle von Salz kann man auch mit frischen Küchenkräutern würzen.



< zurück zu Kochtipps
lg md sm xs