Saucen

Die Sauce ist zu dünn:mit Speisestärke, Mehlbutter oder kalter Butter nachbinden oder eine rohe Kartoffel hineinreiben. 

Die Sauce ist zu dick:je nach Geschmack mit Suppe, Wein, Sahne oder notfalls Wasser verlängern. 

Die Sauce klumpt:durch ein Teesieb gießen oder mit dem Pürierstab oder Mixer mixen. 

Die Sauce ist zu hell:dunklen, kräftigen Rotwein einkochen lassen und in die Sauce geben.

Die Sauce schmeckt langweilig: nachsalzen und mit passenden frischen Kräutern, Suppenwürfel, Spirituosen (Brandy, Portwein, Marsala usw.) abschmecken. 

Die Sauce ist versalzen:mit Suppe, Wasser, Sahne usw. verdünnen.

Saucen abseihen und passieren:Zum Passieren von Saucen benutzt man ein feines Sieb, am besten ein Spitzsieb. Kommt es jedoch darauf an, feinere Teilchen wie Röststoffe zurückzuhalten, legen Sie in das Sieb ein Passiertuch.

Schaumsaucen:Man gibt eiskalte Butterstückchen, Sahne oder Schlagsahne in die Sauce und schlägt diese im Mixer bei höchster Stufe auf. 

Saucen mixen/pürieren:Saucen mit feinster Konsistenz erhalten Sie, wenn Sie ein Mixgerät (Stabmixer oder Standmixer) oder eine Passiermaschine verwenden. Durch die mechanische Feinstzerkleinerung der geschmacksgebenden Kräuter, Gewürze und Gemüse entsteht die gewünschte Sämigkeit und ein intensiverer Geschmack. Diese Technik und etwas geschlagene Sahne machen die Saucen besonders luftig und leicht.



< zurück zu Kochtipps
lg md sm xs